scenic drive

scenic drive

Nach einem Tag in Burril Lake am herrlich gelegenen Camping mit unserem 1A-Platz, ging es heute weiter südwärts. Wir haben uns entschieden, eine Nacht in Burril und zwei Nächte in Eden zu verbringen. Bezüglich Campingplatz war das eine schlechte Entscheidung. Weder die Lage noch der Stellplatz können sich mit denen von Burril messen. Zwar liegt der Camping direkt am Meer und der Strand würde zum Baden einladen … leider ist das Wetter so, dass man bereits beim Gedanken an die Badehosen fröstelt. Nun werden wir morgen herausfinden, ob wenigstens der Ort mehr hergibt.

Hier noch unser Ausblick aus dem Schlafzimmer heute Morgen.

Nun der Tag ist eigentlich schnell erzählt. Denn ausser der Dolphins-Bucht in Burril Lake sowie einem herrlichen, einsamen Strand haben wir nicht viele Attraktivität gefunden. Zwar war die Fahrt auf der Scenic Route (Nr. 9) mehr oder weniger am Meer entlang statt auf der Autostrasse im Landesinnere sicher attraktiver, weil man doch immer wieder etwas neues zu sehen bekam. Aber trotz vielen Warntafeln wegen Wombats und Kängurus haben wir bis kurz vor Eden nur “Leichen” gesehen. Dann aber, ich habe noch zu Claudia gesagt “die lieben doch Golfplätze”, ein ganzes Rudel am Grasen … auf einem Golfplatz. Zwar konnte der Club nicht mit zwei neuen Mitgliedern rechnen, aber der Parkplatz bot eine hervorragende Gelegenheit, die Tiere zu fotografieren.

Wie gestern, war die Fahrt geprägt von vielem “Bergauf- und Bergab”. Es gab nicht viele Strecken, die flach verliefen. Das stellt natürlich auch an den Fahrer hohe Ansprüche. Aber auch die Strassenqualität stellt das Fahrzeug, die Insassen und vor allem das Equipment auf die Probe. Es ist unglaublich was an so einem Fahrzeug alles “chlefele” kann. Wir werden für die nächste Etappe das eine oder andere noch optimieren müssen.

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Stellvertretend hier noch ein paar Aufnahmen der Kängurus sowie von mir, wie ich mich todesmutig in die Wellen stürze (gleich danach, ehrlich).

3 Gedanken zu „scenic drive

  1. Der Name des Orts Eden tönt besser als er tatsächlich ist…. so habe ich das Städtchen wenigstens in meiner Erinnerung 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.